Spargeltarte mit Kampotpfeffer

Spargeltarte mit Kampotpfeffer

Die Spargeltarte mit Kampotpfeffer ist ein Rezept, welches ich mir ausgedacht habe. Ich hatte einen Blätterteig und Lust auf Spargel – immerhin ist gerade Spargelsaison, als ich dieses Rezept kreierte. Spargel muss immer frisch sein. Kaufe heimischen Spargel, wenn er Anfang April auf den Markt kommt und iss ihn zum letzten mal am letzten Stichtag, dem 24.06.  Alles was gelagert, konserviert oder von weiter weg kommt wird dich enttäuschen. Oft ist Spargel, der weit gereist ist, alt, holzig, bitter und riecht muffig. Tipp: direkt auf dem Spargelhof kaufen, z.B. im Raum Zürich auf der Jucker Farm in Rafz.

Spargel.

Ich stamme aus einem der bekanntesten Spargelanbaugebiete der Welt. Der ganze Spargel aus dem Gebiet um Schwetzingen tragen die Herkunftsbezeichnung “Schwetzinger Spargel”. Er gilt unter Feinschmeckern auf der ganzen Welt als der beste Spargel.

Der erste Spargel wurde in Schwetzingen auf Befehl des damaligen Kurfürsten Carl Ludwig 1668 angebaut. Damals war Spargel ein Gemüse für Aristokraten. 1803 verleibte sich das Herzogtum Baden die Kurpfalz ein und machte uns zu “Geelfießer” (Die herzöglichen Soldaten trugen damals gelbe Gamaschen, weshalb man sie Gelbfüßer nannte)

Mehr als 200 Jahre lies man in Reilingen den Spargelanbau links liegen, bis um 1890 ein gewisser Franz Dörfer den ersten Spargel in Reilingen stach. Schnell galt Reilinger Spargel als eine Delikatesse und wurde täglich nach Schwetzingen geliefert.

Der beste Spargel im Badn’er Land wächst auf den Feldern im Reilinger Sand – unbekannter Mundartdichter

Frischen Spargel erkennst du daran, dass er beim aneinanderreiben quitscht und wenn du mit dem Fingernagel in die Schnittstelle stichst, tritt Saft aus. Kaufe wirklich Spargel nach diesen Kriterien. Sonst ist er mit ziemlicher Sicherheit holzig.

Aber Violett?

Der Purpurspargel bringt ordentlich Farbe auf den Teller.Ähnlich wie grüner Spargel muss man diesen aber nicht schälen, bzw nur das untere viertel von der Schale befreien. Mir hat es dieser Spargel besonders angetan.

Jedoch verliert der violette Asparagus durch Hitzeeinwirkung viel von seiner Farbe, weshalb man ihn eigentlich nicht kochen sollte. Der Farbstoff, der den Purpurspargel färbt, wird durch Hitze dunkelgrün. Er kommt ursprünglich aus der italienischen Region Ligurien. Allerdings ist dieseSorte bereits über 200 Jahre alt – und gilt als der gesündeste Spargel überhaupt. Im Backofen verliert der Purpurspargel jedoch wenig Farbe.

Spargel
Verschiedene Spargelsorten beim Bauern; vorne der violette Purpur-Spargel, daneben seine grünen und weißen Verwandten.

Kampot- Pfeffer.

Der hochwertige Kampot- Pfeffer stammt, wie der Name verrät aus der kambodschanischen Provinz Kampot. Nur Pfeffer aus dieser Region darf sich Kampot- Pfeffer nennen. Dieser Pfeffer ist mild, fruchtig und trotzdem sehr intensiv, weswegen ich fast nur noch Kampot- Pfeffer in meinen Pfeffermühlen habe.  Die fruchtigen Noten des Kampot Pfeffers harmonieren wahnsinnig gut zu Spargel. Die Jungs von Uncle’s Pepperfarm vertreiben ausschließlich Kampot-Pfeffer, der von der Farm von Sopha Pal stammt. Ganz ohne Zwischenhändler. Der Pfeffer wird fair gehandelt  und kommt nur mit natürlichen Düngern aus.

Zu Uncle’s Peppershop

Rezepte.

Hast du eigentlich meine anderen Spargelrezepte schon gesehen? Kennst du schon die Spargel-Trilogie, das Spargel-Bärlauchrisotto oder die Spargelcremesuppe?
Du findest auch das Rezept für eine gelingsichere Sauce hollandaise.

Nachgekocht?

Du hast die Spargeltarte mit Kampotpfeffer nachgekocht? Darf ich dich fragen, wie dir dieses Gericht geschmeckt hat? Ich freue mich, wenn du mir nach dem Rezept einen Kommentar hinterlassen würdest.

Spargeltarte mit Kampotpfeffer

Recipe by Alex
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

20

minutes
Backzeit

25

minutes

Zutaten

  • 700g Spargel nach Wunsch (z.B. weiß, grün, violett oder gemischt)

  • 1 Rolle Blätterteig, rechteckig

  • 250g Ricotta

  • 2 Eier

  • 1 Bio- Zitrone

  • Roter und weißer Kampotpfeffer, aus der Mühle

  • 5g Salz

  • 1 Ei zum bestreichen des Blätterteigs

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Weißen Spargel schälen, Violetten und Grünen nur das untere Drittel. Dicke stangen halbieren.
  • Den Ricotta mit den Eiern, der abgeriebenen Schale der Bio-Zitrone, rotem Kampotpfeffer und dem Salz gut abschmecken.
  • Den Blätterteig auf ein Backblech ausrollen und die Seitenränder etwa einen Zentimeter einklappen.
  • Den Ricotta auf dem Blätterteig gleichmäßig verteilen.
  • Die Spargel auf die Breite der Tarte schneiden und parallel auf der Tarte verteilen. Mit dem Kampotpfeffer aus der Mühle die Tarte würzen.
  • Im vorgeheizten Backofen die Tarte ca 25 Minuten backen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.