Trilogie vom Spargel

In meiner Trilogie vom Spargel sind meine drei liebsten Spargel-Vorspeisen miteinander vereint. Dieses Gericht eignet sich sowohl als Hauptgang als auch als Vorspeise, wenn die Portionsgröße entsprechend angepasst ist.

Die Trilogie vom Spargel besteht aus drei Komponenten, wie der Name schon verrät:

  1. einem modern interpretierten Spargelsalat
  2. einer namentlichen Fusion der zwei bekanntenesten Kulturen meines Heimatdorfes Reilingen: nämlich Tabak und Spargel zu “Spargel-Zigarren” (-> siehe Warenkunde Spargel)
  3. und einer Kombination der klassischen Frittata mit Spargeln, einer Spargel-Frittata
Zu den Rezepten:
Spargelsalat:

Zutaten pro Person:

  • je eine Stange frischen grünen und weißen Spargel
  • 1 Teelöffel weisser Balsamico
  • 1 Teelöffel hochwertiges Olivenöl (Tipp: besonders frische Note mit Gaumasmusgarantie bringen Pressato con mandarine, bergamotte oder grapefruit von Le delizie die Capua)
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • etwas frisch geschnittener Schnittlauch
  • etwa 10g Mescalun-Salat (Im Handel oft als Pflücksalat zu finden)
  • Für die Deko: essbare Blüten (aus dem Garten, vom Gemüsehändler oder mit Glück aus dem Supermarkt), Cherrytomaten und Kerbel

Zubereitung:

  •  Den Spargel schälen, in feine Scheiben schneiden und in heißem Salzwasser al dente kochen.
  • In einer Schüssel geben, mit Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Zucker, Essig und Olivenöl marinieren
Spargelzigarren:

Zutaten pro Person:

  • 2 Blätter Filo-oder Yufka-Teigblätter (aus dem gut sortierten Supermarkt oder aus einem türkischen Spezialitätengeschäft)
  • 3 Stangen weißer Spargel
  • 1 Scheibe gekochten Hinterschinken
  • 20g flüssige Butter

Zubereitung:

  • Spargel schälen und sehr bissfest vorkochen.
  • die Spargelstangen halbieren und mit Schinken umwickeln.
  • in den Teig einrollen  und dabei mit Butter bepinseln.
  • im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 15 Minuten backen.

Als Dippsauce passt perfekt Hollandaise

Spargel-Frittata

Zutaten:

  • je eine Stange grüner und weißer Spargel
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Milch
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 Teelöffel Olivenöl

Zubereitung:

  • den Spargel schälen und in Scheiben schneiden und mit dem Olivenöl in einer heißen Pfanne knackig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen
  • eine Portionscoccotte (z.B. von Le Creuset*) mit einem Pinsel und etwas Olivenöl einfetten.
  • Das Ei mit der Milch verquirlen und abschmecken.
  • Den Spargel in die Cocotte geben und mit der Eiermilch begießen.
  • Anschliessend bei  190° ca. 15 Minuten mit Deckel backen.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.