Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane

Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane

Die Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane ist eine fruchtig-luftiger Frühlingssünde.  Die süß-nussige Frangipane bildet einen gaumastischen Kontrast zu der fruchtigen Säure des Rhabarbers.

Zur Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane passt wunderbar ein Vanilleeis oder einfach nur Schlagsahne.

Frangipane?

Als Frangipane bezeichnet man in der Patisserie eine Paste, welche aus Butter, Eiern, Zucker und Mandeln hergestellt wird.  Sie ist eine Standard- Füllcreme für vielerlei Backwerk. Plundergebäck, zum Beispiel Mandelstangen, werden häufg mit ihr und ihren Varianten gefüllt. Durch die Pistazien in diesem Rezept erhält die Frangipane eine besonderes Aroma, welches wunderbar mit der Säure des Rhabarbers harmoniert.

Rhabarber.

Erst im 11. Jahrhundert gelangte der Rhabarber als Heilpflanze aus dem Himalaya- Gebirge nach Mitteleruopa. Rheu barbarum ist Latein und bedeutet übersetzt fremdländische Wurzel. 
Botanisch gesehen zählt Rhabarber zu den Gemüsen. Sein säuerliches Aroma und seine Verwendung als Fruchtaufstrich, Kompott oder in Kuchen und Wähen lässt ihn jedoch oft fälschlicherweise als Obst gelten.  Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse.

Er hat im Frühling von etwa anfang April bis zum 24. Juni Saison. Nach dem 24.Juni wird kein Rhabarber – genau wie Spargel- geerntet, um der Pflanze Zeit zu geben, um sich zu erholen.

Hier findest du noch mehr Infos zum Rhabarber.

Was könnte es also naheliegenderes geben, als eine Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane mit Erdbeeren zu kombinieren? Falls du noch andere Ideen suchst, wie du Rhabarber zubereiten kannst, findest du hier schon das Rezept für ein klassisches Rhabarberkompott oder das luftig-lockere Rhabarbermousse mit frischen Erdbeeren.

Blätterteig.

Für dieses Rezept greife ich Ausnahmsweise auf fertigen Blätterteig zurück. Blätterteig ist eine der Dinge, die ich öfters üben muss, um ein akzeptables Ergebnis hinzubekommen. Wenn mir das gelingt, werde ich das natürlich hier im Blog mitteilen. 

Nachgekocht?

Du hast die Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane nachgekocht? Darf ich dich fragen, wie dir dieses Gericht geschmeckt hat? Ich freue mich, wenn du mir nach dem Rezept einen Kommentar hinterlassen würdest.

Rhabarbertarte mit Pistazien-Frangipane

Recipe by Alex
Portionen

6

servings
Vorbereitungszeit

30

minutes
Backzeit

40

minutes

Zutaten

  • 700g frischer Rhabarber

  • 20g weißer Zucker

  • 80g ungesalzene Pistazien, geschält

  • 80g ganze Mandeln, geschält

  • 80g brauner Zucker

  • 40g weiche Butter

  • 1 Ei, Größe M

  • 1 Rolle Blätterteig 25 x 42 cm

  • 150g Aprikosenkonfitüre, fein

  • 10 ml brauner Rum

  • gehackte Pistazienkerne

  • Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Die Rhabarberstangen schälen und halbieren. In eine Pfanne geben und mit dem weißen Zucker besträuen. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Die Pistazien, die Mandeln und den braunen Zucker im Mixer sehr fein mixen.
  • Die weiche Butter in die Küchenmaschine geben und mit den gemixten Nüssen glattrühren. Anschließend das Ei unterrühren.
  • Den Rhabarber aufkochen und sofort aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  • Den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech auslegen. Mit der Frangipane bestreichen, sodass die Ränder etwa einen Zentimeter frei bleiben.
  • Die Rhabarberstangen auf die Frangipane geben und die Ränder einklappen.
  • Im Backofen für ca. 30 Minuten backen, bis die Tarte schön Farbe genommen hat.
  • Zwischenzeitlich die Aprikosenkonfiture mit dem Rum glattrühren und unter rühren aufkochen. Anschließend durch ein feines Haarsieb streichen.
  • Die fertig gebackene Tarte mit der Apricoture bestreichen. Anschließend die gehackten Pistazien darüber verteilen. Die Tarte abkühlen lassen.
  • Vor dem Schneiden und servieren die Ränder der Tarte mit Puderzucker bestäuben.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.