Rhabarbermousse mit Erdbeeren

Rhabarbermousse mit Erdbeeren

Das Rhabarbermousse mit Erdbeeren ist wahrlich ein leichter Nachtisch für den Frühling bzw. Frühsommer. Die Aromen vom säuerlichen Rhabarber und den süßen Erdbeeren sind wie für einander geschaffen. Vielleich hängt es aber auch damit zusammen, dass sich ihre Saison stark überschneidet.

Meine süßen Mousse sind immer vegetarisch, da ich anstatt Gelatine ausschließlich Agar- Agar verwende. Das hat die Bewandtnis, dass ich meine Desserts auch für Vegetarier geeignet halten möchte.

Erdbeeren.

Die ersten Erdbeeren aus heimischer Ernte können, je nach Witterung, Ende April, Anfang Mai geerntet werden. Für mich ist es wichtig, gerade bei Erdbeeren auf die regionale Herkunft zu achten, da Erdbeeren, die von weiter weg kommen, zumeist aromatische Mängel und kaum Geschmack haben. Damit ihr pünktlich zur beginnenden Erdbeersaison schon dieses Rezept direkt nachkochen könnt, habe ich ausnahmsweise eine Schale aus dem Supermarkt gekauft – allerdings sackteure Erdbeeren aus der Schweiz.

Rhabarber.

Erst im 11. Jahrhundert gelangte der Rhabarber als Heilpflanze aus dem Himalaya- Gebirge nach Mitteleruopa. Rheu barbarum ist Latein und bedeutet übersetzt fremdländische Wurzel. 
Botanisch gesehen zählt Rhabarber zu den Gemüsen. Sein säuerliches Aroma und seine Verwendung als Fruchtaufstrich, Kompott oder in Kuchen und Wähen lässt ihn jedoch oft fälschlicherweise als Obst gelten.  Er gehört zur Familie der Knöterichgewächse.

Er hat im Frühling von etwa anfang April bis zum 24. Juni Saison. Nach dem 24.Juni wird kein Rhabarber – genau wie Spargel- geerntet, um der Pflanze Zeit zu geben, um sich zu erholen.

Hier findest du noch mehr Infos zum Rhabarber.

Was könnte es also naheliegenderes geben, als ein Rhabarbermousse mit Erdbeeren zu kombinieren? Falls du noch andere Ideen suchst, wie du Rhabarber zubereiten kannst, findest du hier schon das Rezept für ein Rhabarberkompott. Weitere werden in den nächsten Wochen noch folgen.

Übrigens: Je nach verwendeter Rhabarbersorte wird die Mousse mal mehr, mal weniger rosafarben bzw. bekommt einen leicht grünlichen Ton.

Nachgekocht?

Du hast das Rhabarbermousse mit Erdbeeren nachgekocht? Darf ich dich fragen, wie dir dieses Gericht geschmeckt hat? Ich freue mich, wenn du mir nach dem Rezept einen Kommentar hinterlassen würdest.

Rhabarbermousse mit Erdbeeren

Recipe by Alex
Servings

4

servings
Prep time

30

minutes
Cooking time

10

minutes
Ruhezeit

4

Stunden

Zutaten

  • 400g Rhabarber

  • 100g Zucker

  • 2g Agar-Agar

  • 200g Sahne

  • 500g Erdbeeren

  • Zum Dekorieren
  • Puderzucker

  • gehackte Pistazien

Zubereitung

  • Den Rhabarber waschen und gut die Fäden ziehen. Anschließend in etwa 0.5 cm dünne Scheiben schneiden.
  • Den Rhabarber mit dem Zucker für etwa 5 Minuten im, Topf ziehen lassen. Anschließend aufkochen und etwa 5 Minuten sieden lassen, bis der Rhabarber zerfällt.
  • Danach das Agar-Agar einrühren und nochmals etwa 2 Minuten kochen lassen.
  • Den Rhabarber sehr fein mit dem Mixer pürieren und schließend durch ein feines Haarsieb streichen, damit wirklich keine Fäden mehr im Mousse sind.
  • Die Schlagsahne steig schlagen.
  • Anschließend das Rhabarberpüree in eine Metalschüssel geben. Die Schüssel in ein Waschbecken mit kaltem Wasser stellen und unter stetem rühren kalt rühren. Das Püree muss weniger als 20°C haben, damit die Sahne sich nicht verflüssigt.
  • Die Sahne vorsichtig mit einem Gummischaber unter das Püree heben und gut mischen. Die Mousse am besten über nacht kalt stellen.
  • Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und Rosettenförmig anrichten. Anschließend mit zwei Esslöffeln eine Nocke vom Mousse abstechen und auf die Erdbeeren geben.
  • Mit Pistazien und Puderzucker garnieren.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.