Pfälzer Kartoffelsuppe

Die Pfälzer Kartoffelsuppe ist eine Püreesuppe, welche eher selten mit Rahm vollendet wird. Ich habe mich dazu entschlossen, einen kleinen Tropfen dazuzugeben, einfach um das Gericht aufzuwerten.

Die Pfälzer Kartoffelsuppe dient in der (kur-) pfälzischen Küche oft als “Grundlage” für einen süßen Gang, wie z.B. Dampfnudeln mit Vanillesauce, Ofenschlupfer oder Zwetschgenkuchen.

Im Gegensatz zu anderen Kartoffelsuppen, insbesondere der klassischen, französischen Vichysoisse, enthält die (kur-)pfälzer Version Majoran und Karotte.

Pfälzer Kartoffelsuppe

Recipe by Alex
Portionen

8

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

45

minutes

Zutaten

  • 50g Butter

  • 200g Zwiebeln, geschält

  • 150g Karotten, geschält

  • 250g Sellerie, geschält

  • 100g Lauch

  • 1kg mehligkochende Kartoffeln, geschält

  • 2 Liter Rinderbrühe alternativ Gemüsebouillon

  • 10g frischer Majoran

  • 200g Schlagsahne

  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Die Zwiebeln und den Lauch in feine Streifen schneiden. Die Karotten, den Sellerie und die Kartoffeln in nussgroße Würfel schneiden.
  • Die Butter im Topf bei kleiner Hitze schmelzen und anschließend die Zwiebeln bei mittlerer Hitze glasig dünsten.
  • Das restliche Gemüse zugeben und kurz mitdünsten. Anschließend die Kartoffeln zugeben und mit der Bouillon auffüllen.
  • Das ganze etwa 45 Minuten weich sieden,
  • Anschließend den gehackten Majoran zugeben.
  • Die Suppe mit einer Passiermühle durch die feine Scheibe passieren. Wenn möglich nicht mixen, da sonst die Kartoffelstärke verkleistern kann und die Suppe eine leimige Konsitenz erhalten kann.
  • Nochmals aufkochen, den Rahm zugeben und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.