Schokoladenpudding

Schokoladenpudding

Der Schokoladenpudding ist ein Dessertklassiker aus Kindertagen. Streng genommen ist das, was wir in Mitteleuropa als Pudding kennen, eigentlich ein Flammeri.

Flammeri.

Ein Flammeri unterscheidet sich vom Pudding dadurch, dass der Definition nach das Flammeri stets durch Stärke gebunden wird, während die Bindung im Pudding immer durch Ei herbeigeführt wird. Das Schokoladenflammeri, was dieses Rezept korrekterweise ist, hat noch eine kleine Eigenheit: Das Fett der Schokolade bringt beim abkühlen ebenfalls Bindung. Zudem bringt sie neben Aroma auch noch einen zarten Schmelz in den Schokoladenpudding.

Pudding.

Der Pudding enstammt der englischen Küche und bezeichnete ursprünglich eine Speise, die in einer Puddingform mit Deckel im Wasserbad pochiert wurde. Dies ist z.B. beim echten norddeutschen Brotpudding, dem großen Hans, der Fall.

In England wiederum bezeichnete der Pudding zunächst eine deftige Speise, welche in einem Magen eingenäht und anschließend pochiert wurde. Deshalb sind im UK auch viele Puddings deftig, wie z.B. der schottische Blackpudding oder der Yorkshire Pudding. Aber seit Mitte des 16. Jahrhunderts wandelte er sich im Vereinigten Königreich stetig ins Süße, sodass heute Pudding oft Synonym für Süßspeise oder Nachtisch verwendet wird.

Als Königin Victoria im Jahre 1839 Albert von Sachsen-Coburg und Gotha heiratete schwappte der süße Pudding zu uns und wurde populär.

Variationen.

Bei Rezepten, wie dem Schokopudding, kannst du deiner Phantasie freien lauf lassen, und das Grundrezept nach deinem Geschmack anpassen. Zum Beispiel kannst du den Pudding mit Destillaten wie Rum, Cognac oder Whisky aromatisieren. Aber es passen auch Nüsse, Schokochunks oder getrocknete Früchte in die süße Versuchung.

Stop Food Waste!

Falls du von Ostern noch Schoko-Hasen oder von Weihnachten Schoko-Nikoläuse übrig hast, kannst du ihnen mit dem Schokoladenpudding ein zweites, kurzweiliges, kulinarisches Leben einhauchen.

Nachgekocht?

Du hast dieses Rezept für den Schokoladenpudding nachgekocht? Darf ich dich fragen, wie dir dieses Gericht geschmeckt hat? Ich freue mich, wenn du mir nach dem Rezept einen Kommentar hinterlässt.

Schokoladenpudding

Recipe by Alex
Portionen

4

servings
Vorbereitungszeit

10

minutes
Kochzeit

10

minutes

Zutaten

  • 500 ml Vollmilch

  • 60g Zucker

  • 35g Speisestärke

  • 10g Kakaopulver

  • 125g Schokolade (70% Kakao-Anteil), klein gebrochen

Zubereitung

  • 50 ml Milch mit dem Kakao, dem Zucker und der Stärke gut verrühren.
  • Restliche Milch unter ständigem rühren aufkochen.
  • Die nochmals durchgerührte Kakao-Milch-Zucker-Mischung zur heißen Milch geben und nochmals aufkochen.
  • Die kleingebrochene Schokolade zum Pudding geben und unter rühren auflösen.
  • In kalt ausgespülte Puddingförmchen oder Gläser etc. füllen und für mindestens 4h kaltstellen.

Tipps

  • Eine fruchtige Note erhält der Schokopudding, wenn man das abgeriebene einer Bio-Orange zur Milch gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.