Pancakes mit Ahornsirup

Pancakes

Pancakes gehören genauso zu einem typisch amerikanischen Frühstück wie French Toast, Belgische Waffeln, Speck und Eierspeisen. In den USA gibt es sogar spezielle Restaurants, in denen sie serviert werden.

Amerikanische Pancakes haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den bei uns  bekannten Pfann- bzw. Eierkuchen. Sie können frische Früchte wie Blaubeeren, Himbeeren oder Bananen enthalten. Aber auch Varianten mit Schokolade sind bekannt. Im Herbst passt in die süße Variante mit Zartbitterschokolade auch Kürbis! Man kann sie auch “plain” – also ohne irgendetwas oder nur süßes Ahornsirup darüber geben. Natürlich passen aber auch selbstgemachte Schokoladen– und Vanillesauce dazu.

Neuer Fetisch (März 2020)

Ich habe Ovomaltine Branches entdeckt. Die Dinger sind wirklich lecker. Noch geiler als pur sind die Teile aber in Pancakes. Dazu die Branchli einfach klein schneiden und in den noch flüssigen Pfannkuchen in der Pfanne geben Vorsicht! Abnorme Sucht- und Zunehmgefahr!

Pancakes mit Ovomaltine Branches
Pancakes mit Stückchen von Ovomaltine Branches im Teig

Der Unterschied Pancake zum Pfannkuchen

Die bei uns mittlerweilen recht bekannten US-Pancakes sind im Vergleich zu den bei uns heimischen Varianten recht fluffig dick, was in manchen Rezepten durch steif geschlagenes Eiweiß und Backpulver erreicht wird. Manche Rezepte mischen das Ei komplett in den Teig und verzichten darauf, das Eiklar steif zu schlagen. Auch wird der Teig der amerikanischen Variante länger und stärker gerührt, was eine stärkere Ausbildung des Klebereiweißes im Teig bewirkt. Der Teig enthält zudem eine gewisse Menge an Fett, was diesen geschmeidiger macht.

Vorsicht bei Heidelbeeren!

Wenn du Blueberrypancakes machen möchtest, darfst du keinesfalls die

Pancakes "plain", einer mit Blaubeeren und Banane
Pancakes “plain”, einer mit Blaubeeren , einer mit Banane

Blaubeeren direkt in den Pancake-Teig geben. Verletzte Beeren würden unweigerlich zu einer grünen Verfärbung des Teiges führen, da ein in den Blaubeeren enthaltener Farbstoff mit dem in der Pancakemasse enthaltenen Ei reagieren würde. Aber egal welche Zutate du in deine Pancakes geben möchtest – gib sie direkt in den Pancake in der Pfanne, solange dieser noch nicht roh ist.

Salty versus sweet

In den USA ist man die Pancakes auch gerne mal deftig zum Frühstück. Der Teig enthält dann weniger Zucker. Ahornsirup schmeckt übrigens auch unerwartet phänomenal mit gebratenem Speck und einem Hauch Vanille. Diese Kombi habe ich einmal von einem Arbeitskollegen bekommen, der zuvor in einem hochdekorierten Restaurant gearbeitet hat. Das ist wahrlich ein Gaumasmus!

Pancakes

Rezept von Alex
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

40

Minuten
Ruhezeit

8

Minuten

Zutaten

  • 6 Eier

  • 300g Vollmilch

  • 370g Weizenmehl, vorzugsweise doppelgriffiges wie Wiener Grießler.

  • 20g Ahornsirup

  • 25g flüssige Butter, abgekühlt

  • 10g Zucker

  • 1 Päckchen Backpulver

  • Eine Prise Zimt

  • 5g Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • Etwas abgeriebene Schake einer Bio-Zitrone

Zubereitung

  • Teig
  • Die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen.
  • Das Eigelb, die Milch, das Mehl, das Ahornsirup, die Butter, den Zucker, den Zimt, den Vanillezucker, das Salz in der Küchenmaschine gut verrühren und den Teig etwa 5 Minuten schlagen.
  • Das geschlagene Eiweiss vorsichtig mit einem Gummischaber oder einem Kochlöffel unter die Masse ziehen. Die Luft im Eiweiß lässt die Pancakes noch fluffiger werden.
  • Den Teig über Nacht ruhen lassen.
  • Das Anbraten
  • Eine leicht gefettete Gußeisenpfanner mit etwas Butterschmalz ausstreichen und bei mittlerer Hitze erwärmen.
  • Wenn die Pfanne heiß ist, mit einer Saucenkelle Teig in die Pfanne geben. Wenn du etwas hineingeben möchtes, Blaubeeren, Schokolade, etc. pp. gib die Zutat direkt in den noch rohen Pancake in der Pfanne.
  • Die Pancakes wenden und zu Ende backen.
  • Kurz auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben mit Sirup, Schlagsahne, Schokoladen- und/oder Vanillesauce servieren.

Tipps

  • Die Pancakemasse schmeckt relativ neutral. Sie harmoniert deswegen auch mit deftigen Zutaten wie Käse und Speck. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.