Sticky Toffee Pudding

Sticky Toffee Pudding

Den Sticky Toffee Pudding durfte ich auf meiner ersten Schottlandreise im Café One in Inverness kennenlernen. Ich war sofort begeistert von diesem Gericht und habe mir geschworen, dieses wundervolle Dessert für immer zu meinem Lieblingsdesserts zu zählen. Bestimmt wird diese herrlich klebrige Sünde auch bald zu euren Favoriten zählen.

Sticki Toffee Pudding mit Vanilleeis
Mein erster Sticky Toffee Pudding ever, serviert im Oktober 2017 im Café One in Inverness.

Don’t call it Pudding

Übersetzt heißt Sticky Toffee Pudding so etwa “babbischer Sahne-Karamell-Nachtisch” (Sorry, ich liebe einfach das Wort babbisch für klebrig). Wir Kontinentaleuropäer bezeichnen das als Pudding , was die Briten eher als Custard kennen. Fachlich korrekt wäre für den nicht-britischen Pudding die Bezeichnung “Flammeri”.

Pudding im UK

Ursprünglich waren Puddings in Großbritannien ein Gericht, welches aus Brot, Mehl, Gemüse und/oder Fleisch bestehen konnte. Bekannte Beispiele für die deftigen, britischen Puddings sind zum Beispiel der Yorkshire Pudding oder der schottische Black Pudding. Jedoch gibt es auch im UK zwischenzeitlich süße Varianten. So ist ein klassischer Pudding im UK der Christmas Pudding, welcher im wesentlichen aus getrockneten Früchten, Fett, Eiern und Gewürzen besteht und anschließend mit Brandy getränkt wird. Dieser Pudding wird bereits Monate vor Weihnachten produziert und gelagert, damit er an Weihnachten “reif” ist.

Back zum babbische

Mit dem Christmas Pudding habe ich den Bogen zum Sticky Toffee Pudding gespannt, denn wir kommen seinem Geheimnis nun näher. Die klebrige Sünde besteht nämlich zu einem großen Teil aus Datteln und Zucker. Es gibt zwei Varianten: eine mit getrockneten, eine mit frischen Datteln. Sobald wieder die Saison für frische Datteln anfängt, werde ich euch dieses Rezept ebenfalls posten.

Übrigens: zum Sticky Toffee Pudding passen sowohl säuerliche Dinge, die einen Kontrast bilden, wie z.B. ein Rhabarberkompott, als auch Süßes wie Vanilleeis.

Schmeckt es dir auch?

Hast du diese süße Sünde nachgekocht? Ich freue mich, wenn du nach dem Rezept eine Bewertung in Fom eines Kommentars da lässt. Egal ob du Kritik üben oder Lob loswerden möchtest.

 

Sticky Toffee Pudding

Recipe by Alex
Portionen

6-8

Portionen
Vorbereitungszeit

30

minutes
Backzeit

30

minutes
Ziehzeit

60

Minuten

Zutaten

  • Für die Karamellsauce
  • 350g Rohrohrzucker

  • 100g Wasser

  • 30g Butter

  • 30g Sahne

  • 2 cl Scotch (Single Malt oder Blended)

  • Für den Pudding
  • 200g Datteln, ohne Stein

  • 1 Tl Natron

  • 200 ml Wasser

  • 75g Butter

  • 50g Rohrohrzucker

  • 2 EL Karamelsauce

  • 2 Eier

  • 2 cl Scotch (Single Malt oder Blended)

  • 150g Mehl

  • 5g Backpulver

  • Sonstiges
  • Backtrennspray oder Fett zum einfetten der Backform

  • Zahnstocher oder Holzspieß

Zubereitung

  • Karamellsauce
  • 100g Zucker im Topf karamelisieren lassen. Anschließend mit dem Wasser ablöschen, aufkochen und den restlichen Zucker zugeben.
  • Den Zucker komplett im Ansatz unter ständigem rühren aufkochen und auflösen.
  • Die Butter und die Sahne zugeben und das ganze einige Minuten unter gelegentlichem rühren einreduzieren, bis das ganze Sirupartig eindickt.
  • Dann den Scotch zugeben und nochmals ca 2 Minuten unter rühren reduzieren.
  • Pudding
  • Die Datteln mit dem Natron mischen und mit dem kochenden Wasser übergießen. Die Datteln etwa 60 Minuten ziehen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze, bzw 160°C Umluft vorheizen. Wenn möglich, Ober/Unterhitze verwenden, da dies für Kuchen besser geeignet ist.
  • Anschließend die Datteln mitsamt dem Einweichwasser im Mixer ganz fein mixen. Zur Seite stellen.
  • Butter, Zucker und Karamellsauce in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Die beiden Eier nacheinander unterschlagen.
  • Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Unter die Ei-Buttermischung heben und glattrühren. Danach die fein gemixten Datteln gründlich unter den Teig mischen.
  • Eine eckige Backform fetten und den Teig einfüllen. Etwa 30 -35 Minuten backen.
  • Den lauwarmen Kuchen mit dem Zahnstocher oder Spieß einstechen, anschließend schneiden, und mit der Sauce überziehen.
  • Den Pudding vor dem servieren etwa 30 Minuten ziehen lassen. Kurz vor dem servieren nochmals von der Karamellsauce annappieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.