Quitten-Sauerkraut

Quitten sind geniale Früchte. Ich habe das Gefühl, dass man sie wieder vermehrt findet. Sie lassen sich wie Äpfel einsetzen und dementsprechend kam mir die Idee, Sauerkraut statt mit Äpfeln mit Quitten zu kochen. Das Ergebnis hat mich positiv überrascht: Das Sauerkraut wird sehr mild und passt somit zweifelsohne zu feinen Speisen wie Fisch oder auch Geflügel. Man kann es bestimmt auch prima für Krautschupfnudeln verwenden – das werde ich gerne für euch testen 🙂

Quitten-Sauerkraut

Rezept von Alex
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

45

Minuten

Zutaten

  • 150g Quitte (ca 1/2)

  • 10g Butterschmalz

  • 100g feingehackte Zwiebeln

  • 500g rohes Sauerkraut

  • 5g gemahlene Vanilleschote

  • 1 st. Sternanis

  • Wasser nach Bedarf

  • Salz, nach Bedarf

Zubereitung

  • Die Quitte halbieren und das Kerngehäuse herrausschneiden. Anschließend die Quitte fein würfeln.
  • In einem Topf das Butterschmalz schmelzen und die Quitten andünsten.
  • Wenn die Quitten beginnen Farbe zu nehmen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.
  • Jetzt das Sauerkraut, den Sternanis und die Vanille zugeben.
  • etwa 5g Salz und 200ml Wasser zugeben und bei mittlerer Hitze weich garen. Je nach dem muss man in den letzten 20 Minuten noch Wasser nachfüllen.
  • Abschmecken und bei Bedarf nochmal nachsalzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.