Panierter Spargel mit Parmesan

Panierter Spargel mit Parmesan zählt zu den liebsten Spargelgerichten meiner Mutter. Ich habe sie zum ersten mal während meiner Lehre um die Jahrtausendwende kennen gelernt.

Der Spargel wird zunächst vorgegart und anschließend gut abgetropft mit einer Parmesan-Semmelbröselmischung paniert. Man brät dann den panierten Stangenspargel, ähnlich einem Schnitzel, in heißem Butterschmalz aus.

Zu Panierter Spargel mit Parmesan passt wunderbar eine Sauce Hollandaise. Als Beilagen eignen sich sehr gut gekochter Schinken und neue Kartoffeln. Aber auch ein Steak vom Grill oder ein Kalbssteak mit Morchelrahmsauce passen sehr gut dazu.

Verwende bitte stets frischen Stangenspargel aus der Region und weiche nicht auf billigen Importspargel aus. Deine Geschmacksknospen werden dir ewig dankbar sein!

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 Kg Stangenspargel (am besten Handelsklasse I)
  • Weizenmehl
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • 200g frisch geriebener Parmesan
  • 300g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  • Den Spargel schälen und kurz in heißem Salzwasser vorkochen. Er muss noch knackig und bissfest sein. Gut abtropfen lassen.
  • Das Paniermehl mit dem Parmesan mischen
  • Das Ei in einem tiefen Teller aufschlagen, würzen und mit der Milch verquirlen
  • Den Spargel durch das Mehl,  das Ei und das Paniermehl- Parmesan- gemisch ziehen.
  • In heißem Butterschmalz schwimmend goldbraun ausbacken.
  • Anschließend auf einem Küchenkrepp überflüssiges Bratfett kurz abtropfen lassen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.